Selbstkühlende Gläser

Selbstkühlende Gläser

Selbstkühlende Gläser von CoolDownDrink: Von 23 auf 6 Grad in drei Minuten

„Der Rasen ist gemäht, die Pflanzen sind gegossen und die Hecke ist geschnitten. Jetzt habe ich mir ein kühles Bier aber echt verdient!“ Dumm nur, wenn unser Held der Gartenarbeit vergessen hat, vorher ein paar Flaschen kalt zu stellen. Mit Trinkgläsern von CoolDownDrink hätte er dieses Problem nicht, denn sie kühlen sein Bier in nur 3 Minuten von Raumtemperatur auf etwa 6 Grad Trinktemperatur herunter. Und diese Kühle halten die Gläser leicht über eine halbe Stunde und länger. Einzige Vorbedingung: Die selbstkühlenden Gläser müssen vor dem Einschenken für gut eine Stunde in die Tiefkühltruhe oder ins Gefrierfach gestellt werden. Am besten lagert man die Gläser im Gefrierfach, sodass man jederzeit schnell etwas Kühles zu trinken hat.

Für jedes Getränk die passenden selbstkühlenden Gläser

Wer einmal selbstkühlende Gläser von CoolDownDrink angeschafft hat, wird sich ohnehin angewöhnen, sie immer tiefgekühlt zu lagern. Falls mal spontan Besuch kommt, wird man auf alles vorbereitet sein. Und es ist ganz gleich, welche Getränke gewünscht werden: CoolDownDrink hat für jeden Geschmack das passende Glas im Sortiment und bietet Trinkgläser aktuell mit Fassungsvermögen von 280ml und 80ml Volumen an.

  • Die 280 ml Gläser eignen sich hervorragend für das Bier unseres Gärtners, für Limonaden, Cola, Säfte, Cocktails oder Longdrinks.
  • Die 80 ml Gläser warten darauf, mit Shots oder Schnäpsen gefüllt zu werden wie zum Beispiel Vodka, Ouzo, Whisky, Gin, weißer Rum, Limoncello oder Kräuterschnaps. Ein 20ml-Shot kühlt zum Beispiel in 5 Minuten auf bis zu minus 8 Grad herunter. Aus diesen edlen Trinkgläsern mundet auch ein gut temperierter Weißwein oder ein Prosecco.
  • Das dritte Produkt sind selbstkühlende Dessert-Gläser mit eine Füllmenge von 250 ml. Sie werden im 2er Set an Kunden versendet.

Wie die selbstgekühlten Gläser funktionieren, erklärte Erfinder Silvan von Arx Anfang 2019 erstmals vor großem Publikum in der Tüftler- und Erfinder-Sendung „Das Ding des Jahres“ auf Pro7. Die Jury mit Rewe-Einkaufschef Hans-Jürgen Moog, Moderator Joko Winterscheidt und Supermodel Lena Gercke war ebenso angetan wie das Publikum im Fernsehstudio. Klar, dass Bier und Saft sofort verkostet wurden: Alles frisch und so wie es schmecken muss!